Eggenfelden

Matthias Hartl

Vorsitzender/Leiter

Kontaktdaten anzeigen






Ortsgruppe Eggenfelden

Unsere Homepage:
www.wasserwacht-eggenfelden.de

 

 

 

 

Die Passauer Neue Presse (kurz PNP) schrieb in Ihrer Ausgabe
im Mai 1947
Eggenfelden: Gründung einer Wasserwacht.
Ab 1. Mai 1947 wurde dem Roten Kreuz eine Abteilung „Wasserwacht" mit einer beträchtlichen Mitgliederzahl unter der Leitung des erprobten Schwimmlehrers Lepel Odo angegliedert.
Die Aufgabe der Wasserwacht ist: vor allem, viele Menschen zu geprüften Rettungsschwimmern auszubilden. Anmeldungen werden Jederzeit vom Kreisverband Eggenfelden, Feuerhausgasse entgegengenommen.  
                      
Odo Lepel „der" Gründer der Wasserwacht erinnert sich:
Zu Beginn war eine kleine Gruppe von interessierten Schwimmern, die sich regelmäßig im damaligen Rottbad in Eggenfelden trafen.
Dies war 1946. Im Winter Fand man sich dann zusammen und fasste den Beschluss, auf Anraten der damaligen Militärregierung eine Wasserwacht im BRK zu gründen. Es ist: mir noch gut in Erinnerung, dass damals bereits Herr Rudi Fichtner eifrig bei der Sache war.
Herr Fichtner wurde auch etwas später vom Ministerpräsidenten für eine erfolgreiche Rettung vom Tode durch (Ertrinken mit der Lebensrettungsmedaille ausgezeichnet ebenso wurde auch Martin Halbinger für die Rettung eines ertrinkenden ausgezeichnet.
Die Ortsgruppe hatte einen regen Zulauf aus der Bevölkerung. Wir beteiligten uns an örtlichen, später dann an überörtlichen Veranstaltungen der Wasserwachten aus Passau, Dingolfing und Tann.
Meine Tätigkeit nahm aber bald ein Ende, da ich aus beruflichen Gründen nach Regensburg gezogen bin.
Mein Nachfolger Hugo Wild, übernahm eine intakte Wasserwacht.